Schmerztherapie in der Naturheilpraxis

Ausbildung mit Zertifikat

Schmerzpatienten machen einen großen Teil des Patientenklientels in der Naturheilpraxis aus. Unser Ziel mit der Zertifkats-Ausbildung Schmerztherapie in der Naturheilpraxis ist es, dass Sie Ihren oftmals chronisch erkrankten Patienten neue Lebensqualität schenken können. Hier lernen Sie theoretisches Hintergrundwissen ebenso wie die Basis naturheilkundlicher Schmerztherapien. Die ergänzenden Fachfortbildungen runden Ihre Qualifikation ab.

Sie können auch "nur" den Basiskurs Schmerztherapie ohne die weiteren Fachfortbildungen belegen, wofür Sie einen Fachfortbildungsnachweis erhalten.

Individuelle Hilfe für Schmerzpatienten

Schmerzen haben eine wichtige Aufgabe: Sie sind Warnsignale des Körpers. Akute Schmerzen treten z. B. bei Verletzungen auf und verschwinden meist, sobald die Ursache beseitigt ist. Die Ursache ist in der Regel eindeutig erkennbar und kann gezielt behandelt werden. 

Hält der Schmerz über einen längeren Zeitraum an, kann er sich sogar zu einer eigenständigen Erkrankung entwickeln. Chronische Schmerzen haben häufig ihre eigentliche (lokale) Ursache verloren und sich ins (Schmerz-)Gedächtnis regelrecht eingebrannt. Die Betroffenen empfinden dauerhaft Schmerzen.

Jeder Patient, jeder Schmerz und auch das Schmerzempfinden ist individuell. Während die einen sofort zu Schmerzmitteln greifen versuchen andere sich abzulenken, um den Schmerz zu "vergessen".  Für eine dauerhaft erfolgreiche Schmerztherapie ist es notwendig, dies zu berücksichtigen und den Patienten möglichst aktiv in die Behandlung mit einzubeziehen. So kann beispielsweise eine Ernährungsumstellung sinnvoll sein oder Entspannungsübungen sollten einen festen Platz im Tagesablauf erhalten.

Um den Schmerzpatienten in Ihrer Praxis diese individuelle Hilfe bieten zu können, finden Sie bei uns eine umfangreiche Ausbildung rund um die Schmerztherapie. Sie entscheiden selbst, welche Komponenten (Fachfortbildungen) Sie buchen möchten und stellen so Ihr eigenes Therapiespektrum speziell für Schmerzpatienten zusammen.

Die Zertifikats-Ausbildung "Schmerztherapie in der Naturheilpraxis" umfasst zunächst die beiden Blöcke "Theorie und naturheilkundliche Schmerztherapien" sowie "Therapiemöglichkeiten". Unterschiedliche Therapiemethoden und ihre Einsatzgebiete werden im Webinar vorgestellt, sodass Sie anschließend Ihre Fachfortbildungen auswählen können.

Gesamtdauer

Kursdauer der Blöcke 1+2 jeweils ca. 3 Monate.
Die weitere Ausbildungsdauer je nach Wahl Ihrer Fachfortbildungen.

Gesamtkosten

Sie können die Blöcke nacheinander buchen; die Kursgebühr ist jeweils bis 14 Tage vor Kursbeginn fällig.

Die Gesamtkosten der (Basis-)Ausbildung belaufen sich auf 690 €. Hinzu kommen, falls Sie das Zertifikat erwerben möchten, die jeweiligen Kosten für die Fachfortbildungen.

Dozent

Kay Kämmerer, Heilpraktiker

>> zur Dozentenseite

Infopaket anfordern

Gerne senden wir Ihnen ausführliches Informationsmaterial zu unseren Ausbildungen zu.

>> zur Anfrage

Informationen zum Download
  • Seminarprospekt

>> Finden Sie das, was Sie interessiert

Kostenlos Probelernen

Wir laden Sie herzlich ein, an einer Live-Schulung unverbindlich teilzunehmen!

Kontakt

Rufen Sie uns an unter Tel. 07644/92 78 83-0 oder schreiben Sie uns eine E-Mail.

Wir sind gerne für Sie da!

Um das Zertifikat "Schmerztherapie in der Naturheilpraxis" zu erlangen, ist der Besuch von mind. 3 weiteren ausgewählten Fachfortbildungen erforderlich. Diese können Sie aus der unten stehende Liste frei wählen.
PDF: Weitere Informationen zu Prüfung und Zertifikat

Basis-Ausbildung Schmerztherapie

Kursinhalt

Wir beginnen im Webinar mit theoretischem Hintergrundwissen: Was sind Schmerzen? Wie entstehen sie? Wie werden Sie weitergeleitet? Was passiert bei der Schmerzverarbeitung im Körper? 
Danach lernen Sie in mehreren Schulungen zahlreiche naturheilkundliche Schmerztherapien kennen: von Entspannungsmethoden wie Yoga oder Hypnose, über konstitutionelle Therapien wie Komplexhomöopathie oder orthomolekulare Medizin, manuelle Therapietechniken bis hin zu invasiven Verfahren. Sie erhalten dabei Einblicke in die jeweils für die Schmerztherapie relevanten Aspekte der einzelnen Therapiemöglichkeiten. Spricht Sie eine Therapierichtung dabei besonders an, empfiehlt es sich, die entsprechende komplette Fachausbildung hier an der Isolde Richter Heilpraktiker- und Therapeutenschule anzuschließen.
 
Nachdem Sie im ersten Block dieses Basiswissen erlangt haben, geht es im zweiten Block darum, das Erlernte anhand von vielen Praxisbeispielen umzusetzen: Wie diagnostiziere ich Schmerzen richtig? Welche der vorgestellten Therapiemethoden eignet sich für welchen Schmerz? Wie sehen Behandlungsverläufe in der Praxis aus? Dies alles lernen Sie für eine Vielzahl von typischen Schmerzbildern. 
Belebt und praxisnah wird der Kurs durch ausführliche Falldokumentationen und Praxisvideos aus der Naturheilpraxis des Dozenten. 
 

Ausbildungsablauf und Zertifikatsvoraussetzungen

Die Online-Ausbildung umfasst die beiden Blöcke "Theorie und naturheilkundliche Schmerztherapien" sowie "Therapiemöglichkeiten". Um das Zertifikat "Schmerztherapie in der Naturheilpraxis" zu erlangen, ist der Besuch von mind. 3 weiteren ausgewählten Fachfortbildungen erforderlich; diese können Sie aus der unten stehende Liste frei wählen.

Unterricht: Die Live-Termine sind interaktiv, Fragen zu den Kursinhalten können Sie hier direkt an Ihren Dozenten richten.
Veranstaltungsort: Ihr heimischer PC

Aufzeichnungen: Sie können nicht immer live dabei sein? Kein Problem: Alle Online-Schulungen werden komplett aufgezeichnet. Das heißt, Sie versäumen nichts, wenn Sie einmal verhindert sind.

E-Learning: Ihr persönlicher Zugang zum E-Learning-Portal wird am Tag vor Kursbeginn freigeschaltet. Dort stellen wir Ihnen nach und nach die Unterlagen zu den einzelnen Schulungsterminen sowie die Aufzeichnungen zur Verfügung. Alle Inhalte können Sie bis 6 Monate nach Kursende nutzen.

Ihre Lernunterlagen:

  • Vortragsfolien und weitere Unterlagen zum Download
  • Lernfragen zur Wiederholung im E-Learning
  • Ausführliches Skript als PDF

Prüfung und Zertifikat

Seminarprüfung: Der Prüfungszeitraum beginnt ca. 2 Wochen nach dem letzten Unterrichtstermin. Es ist keine Anreise erforderlich. Die Prüfung findet online statt und ist vom Prüfling selbst- und eigenständig durchzuführen.

Zertifikat: Mit erfolgreichem Abschluss der gesamten Ausbildung kann das Zertifikat "Schmerztherapie in der Naturheilpraxis" erworben werden. 

Zertifikatsvoraussetzung ist die 

  • Teilnahme an den Online-Schulungen (bzw. Aufzeichnungen) der Blöcke 1 +2 des Webinars, 
  • das Bestehen der Online-Abschlussprüfung nach Block 2 sowie 
  • der Besuch von mind. 3 Fachfortbildungen zum Thema Schmerztherapie (siehe unten).

PDF: Weitere Informationen zu Prüfung und Zertifikat

Allgemeine Kursinformationen

Adressaten: Heilpraktiker, Heilpraktikeranwärter, Ärzte

Teilnehmer: min. 20, max. 99

Fachfortbildung: Nach Besuch des Kurses erhalten Sie einen kostenlosen Fachfortbildungsnachweis unserer Schule; Sie können sich diesen in unserem E-Learning-Portal selbst als PDF-Dokument herunterladen und ausdrucken.

Termine, Uhrzeit, Preise, Prüfungstermine: siehe bei den einzelnen Blöcken

Übersicht über die einzelnen Kursblöcke

Blockinhalt

Theoretisches Wissen zum Thema Schmerz 
  • Schmerzentstehung und -verarbeitung
  • Schmerztheorien (z.B. Gate-Control-Theorie)
  • Schmerzdiagnostik
Naturheilkundliche Betrachtung des Schmerzes
  • Reckeweg’sche Homotoxikologie
  • Bedeutung des Pischinger Raumes
  • Konstitutionelle Therapiekonzepte (Komplexhomöopathika, Phytotherapeutika, Antioxidantien, Mikronährstoffe)
  • Psycho-Neuro-Endokrino-Immunologie
Weitere Therapiekonzepte
  • Aschner-Methoden (Baunscheidtieren, Schröpfen, Cantharidenpflaster, Blutegel)
  • Selbstbehandlungsmöglichkeiten
  • Entspannungstherapien (Jacobsen, Suggestionshypnose)
  • invasive Techniken (Infusions- und Injektionskonzepte, segmentale Injektionen (Head’sche Zonen), Homöosiniatrie) 
  • Akupunktur (Ohrakupunktur, Siener-Therapie für Hand/Fuß/Rücken)
  • manuelle Therapien (Chiropraktik, Osteopathie, craniosacrale Therapie, Dorn-Methode, LNB, Golgi)
  • vegetative Regulation   

Allgemeine Blockinformationen

Name des Blockes: Block 1 Theorie und naturheilkundliche Schmerztherapien 

Termine und Uhrzeiten: 9 Termine à 2 Std.

  1. Dienstag, 13.10.2020, 18:00 bis 20:00 Uhr
  2. Dienstag, 20.10.2020, 18:00 bis 20:00 Uhr
  3. Dienstag, 27.10.2020, 18:00 bis 20:00 Uhr
  4. Dienstag, 03.11.2020, 18:00 bis 20:00 Uhr
  5. Dienstag, 10.11.2020, 18:00 bis 20:00 Uhr
  6. Dienstag, 17.11.2020, 18:00 bis 20:00 Uhr
  7. Dienstag, 24.11.2020, 18:00 bis 20:00 Uhr
  8. Dienstag, 01.12.2020, 18:00 bis 20:00 Uhr
  9. Dienstag, 08.12.2020, 18:00 bis 20:00 Uhr

Preis: 295,- Euro

Bepunktung: Bonuspunkte: 15, Fachfortbildungspunkte: 72

Blockinhalt

Unterschiedliche Schmerzzustände werden anhand von Falldarstellungen vorgestellt und Sie lernen, verschiedene Therapiemöglichkeiten individuell bei folgenden Schmerzbildern umzusetzen:

  • Kopfschmerz / Migräne / Nackenschmerz 
  • Wirbelsäule (Schulter / Arm / Brustkorb / LWS / Bein) 
  • Herz / Bauch 
  • Rheuma / Fibromyalgie
  • Posttraumatische Schmerzen
  • Neuropathie 

Allgemeine Blockinformationen

Name des Blockes: Block 2 Therapiemöglichkeiten 

Termine und Uhrzeiten: 12 Termine à 2 Std.

  1. Dienstag, 19.01.2021, 18:00 bis 20:00 Uhr
  2. Dienstag, 26.01.2021, 18:00 bis 20:00 Uhr
  3. Dienstag, 02.02.2021, 18:00 bis 20:00 Uhr
  4. Dienstag, 09.02.2021, 18:00 bis 20:00 Uhr
  5. Dienstag, 23.02.2021, 18:00 bis 20:00 Uhr
  6. Dienstag, 02.03.2021, 18:00 bis 20:00 Uhr
  7. Dienstag, 09.03.2021, 18:00 bis 20:00 Uhr
  8. Dienstag, 16.03.2021, 18:00 bis 20:00 Uhr
  9. Dienstag, 23.03.2021, 18:00 bis 20:00 Uhr
  10. Dienstag, 30.03.2021, 18:00 bis 20:00 Uhr
  11. Dienstag, 13.04.2021, 18:00 bis 20:00 Uhr
  12. Dienstag, 20.04.2021, 18:00 bis 20:00 Uhr

Prüfungszeitraum: (Zertifikatsvoraussetzungen s.o.)

  • 12.05.2021 bis 31.05.2021
  • 13.09.2021 bis 27.09.2021 (Nachholtermin)

Preis: 395,- Euro

Bepunktung: Bonuspunkte: 20, Fachfortbildungspunkte: 96

Übersicht über die angebotenen Fachfortbildungen zur Schmerztherapie

Akupunktur in der Schmerztherapie

Fließt die Lebensenergie, das sog. Qi, harmonisch, ist der Mensch gesund. Lernen Sie mit Hilfe der Akupunktur Ihre Schmerzpatienten effektiv und nebenwirkungsfrei zu behandlen.

Entspannungspädagoge, Block 2 Progressive Muskelentspannung

Entspannungspädagoge
Block 2 Progressive Muskelentspannung

Bei Progressiver Muskelentspannung werden bestimmte Muskelgruppen abwechselnd angespannt und entspannt. Wir trainieren also den Körper, frühzeitig auf eine Verspannung mit Entspannung zu reagieren.

Ernährung und Mikronährstoffe in der Schmerztherapie

80 Prozent der Schmerzen können mit der richtigen Ernährung gelindert werden! Und bei 30 Prozent der Schmerzpatienten kann die Ernährungsumstellung so entscheidend sein, dass die Schmerzen nicht mehr auftreten.

Eutonie bei Schmerzen

Eutonie bei Schmerzen

Die Eutonie regt einen individuellen Lernprozess an, fördert die eigene Gesundheitskompetenz und ist somit Hilfe zur Selbsthilfe.

Faszien

Besonders in der Schmerztheapie eröffnen sich durch Faszienarbeit vielfältige neue Therapiewege zur Schmerzlinderung, mit denen Sie Ihren Patienten zu mehr Lebensqualität verhelfen können.

Homöopathie in der Schmerztherapie

Homöopathische und gesundheitswissenschaftliche Grundlagen sowie Ablauf und die Möglichkeiten einer ganzheitlichen homöopathischen Schmerzbehandlung. 

Migräne und Kopfschmerzen

Es gibt nicht ''das eine Wundermittel'' oder ''die'' Therapiemethode, die immer hilft. Begreifen wir Migräne als multifaktorielles Geschehen finden wir Komponenten, die für den jeweiligen Fall wichtig sind. 

Rheuma, Fibromyalgie & Co.

In drei Schulungen erfahren Sie alles Wichtige zur Pathogenese und schulmedizinischen wie naturheilkundlichen Therapie dieser Erkrankungen des Bewegungsapparats. 

Schröpfen und Baunscheidtieren

Ausleitungsverfahren wie Schröpfen und Baunscheidtieren sind unverzichtbare Therapien in jeder naturheilkundlich ausgerichteten Praxis. Lernen Sie mit diesem Webinar in der eigenen Praxis eine effektive Schröpfkopf- und Baunscheidtbehandlung durchzuführen.

Säure-Basen-Regulation

Die Säure-Basen-Regulation sollte in Ihrer Praxis eine wichtige Säule der Grundlagentherapie sein und kann Ihren Patienten dabei helfen, den Weg der Heilung einzuschlagen. 

Taping

Taping ist die ideale Methode für Sporttherapeuten und Heilpraktiker, die manuell arbeiten möchten. Ebenso ist es aber auch zur Selbstanwendung und Prävention geeignet.