3. Online-Tagung Tiergesundheit

Live, interaktiv & kostenlos

Herzlich Willkommen
zu unserer 3. Online-Tagung Tiergesundheit am 04.07.2020!

Es erwartet Sie ein umfangreiches Programm mit Fach-Vorträgen unserer erfahrenen Tierheilpraktiker-Dozenten Michael GeneschenNicole KremlingNils Steenbuck und Marion Wagner zur Gesundheit von Haustieren und Nutztieren. Schwerpunktthema des Tages: "HAUT"

Alle Vorträge sind kostenlos und finden live über ein Online-Portal statt. So können Sie jederzeit Fragen direkt an die Referenten stellen.

Damit auch alle einen Platz im virtuellen Vorlesungssaal erhalten, melden Sie sich bitte über den grünen Button kostenlos an.

Nach Ihrer Anmeldung zur Online-Tagung erhalten Sie eine kurze Bestätigung und wir nehmen Sie in unserem monatlichen Tagungsnewsletter auf. So bleiben Sie informiert und erhalten rechtzeitig zum Termin Ihren Zugang zum Online-Veranstaltungsraum.

Vorläufiges Programm

Nils Steenbuck, Tierheilpraktiker, Tier-Ernährungsberater

Haut – Spiegelbild der Ernährung

Die Haut und das Fell unserer Vierbeiner wird immer wieder als Spiegelbild der inneren Gesundheit gewertet. Doch ist das immer so? Welche Rückschlüsse lassen sich wirklich ziehen?

Dieser Vortag beschäftigt sich damit, wie man mit einer artgerechten Ernährung die Haut und das Fell von Hund und Katze positiv unterstützen kann.

Vitalpilze – Wie Pilze die Haut unterstützen können

Gerade wegen ihrer sanften Wirkweise sind die Vitalpilze gute Nahrungsergänzer bei den unterschiedlichsten Problemen. Im asiatischen Raum finden sie seit tausenden Jahren Anwendung.
Wunderbare Einsatzmöglichkeiten stehen gerade bei Haut- und Fellproblemen zur Verfügung. Erfahren Sie mehr darüber, wie Vitalpilze hier ein gesundes Haut- und Fellbild unterstützen können.

Marion Wagner, Tierheilpraktikerin

 

Hot Spot´s beim Hund und ihre komplementäre Behandlung

In den Sommermonaten und bei badefreudigen Hunden treten besonders gerne die gefürchteten Hot Spot´s (heiße Stellen) bei Hunden in Erscheinung. 

In diesem Vortrag beleuchten wir die Ursachen für diese oft sehr schmerzhafte Hauterkrankung und wir erfahren wertvolle Tipps zur ersten Hilfe. Außerdem werden einige bewährte Naturheilmittel vorgestellt, die auch begleitend zur tiermedizinischen Behandlung eingesetzt werden können. Sie helfen, das die Hautentzündung schneller abheilt und verhindern gefürchtete Rückfälle.

Sich in der Haut nicht wohlfühlen – Haut als Spiegel der Seele

Die Haut ist bei unseren Haustieren neben dem Darm das Organ, an dem Stress sich sehr oft in Form diverser Hautkrankheiten manifestieren kann. 
In diesem Webinar beleuchten wir die seelischen Aspekte von Hautkrankheiten. Was bringt unser Tier aus der Balance? Berücksichtigen wir seine Bedürfnisse genug?
Warum haben Tier und Halter oft ähnliche Probleme? 
Anwendung von Bach-Blüten welche die seelischen Ursachen von Hautkrankheiten behandeln helfen.

 

Nicole Kremling, Tier-Heilpraktikerin & Heilpraktikerin

Ausleitung über die Haut – auch beim Tier?

Zusammenhänge von Hauterscheinungen wie Ekzemen oder Hot Spot mit dem belasteten Organismus von Hund und Katze. 

Ektoparasiten beim Tier – wie werde ich den Plagegeistern am besten Herr?

Jeder sucht den ultimativen Tipp, was hilft, was hilft nicht?

Michael Geneschen, Tierheilpraktiker

Die Haut als Entgiftungsorgan

Unsere Haut gehört zu den sekundären Entgiftungsorganen. Sammeln sich zu viele Giftstoffe im Darm an, oder ist die Leber nicht mehr in der Lage das giftstoffreiche Blut zu reinigen, versucht die Haut die Giftstoffe herauszuspülen. Der Entgiftungsprozess der Haut macht sich oft über Hautausschläge und Geruch bei unseren Tieren bemerkbar.
Gerade in der Phytotherapie gibt es Pflanzen, die den Organismus unserer Tiere beim „Entgiften„ hervorragend unterstützen können.

Behandlung schlecht heilender Wunden

Die Volksmedizin beschäftigt sich mit der Wundbehandlung seit ihrer Entstehung. Es werden viele Heilpflanzen als wirksam empfohlen. Schlecht heilende Wunden kann man in ihrer Heilung wesentlich beschleunigen. Eine überschießenden Entzündungsreaktion kann man durch antiphlogistische wirksame Zubereitungen von Heilpflanzen behandeln.
Die Heilpflanzenkunde als Grundlage der heutigen Medizin ist für die Behandlung von Wunden bestens geeignet.
 

2. Online-Tagung Tiergesundheit am 31.08.2019

Thema: Verdauung & Ernährung

Marion Wagner, Tierheilpraktikerin

Kleine homöopathische Hausapotheke für Heimvögel

Als Spezialistin für Heimvögel erfahren Sie in diesem Vortrag von Marion Wagner, welche Besonderheiten bei der Behandlung des Vogels mittels homöopathischer Mittel zu beachten sind und wie Sie akute Störungen des Verdauungssystems, Verletzungen und Unfallfolgen, aber auch akute Störungen des Atemsystems mit Homöopathie behandeln können.

Nils Steenbuck, Tierheilpraktiker, Tier-Ernährungsberater

Magen-Darm-Erkrankungen - Ein häufiges Problem bei Hunden und Katzen

Jeder Hunde- und Katzenbesitzer wird immer mal wieder mit Magen-Darm-Problemen seiner Fellnase konfrontiert. Was in der Ernährung dann alles möglich ist und welche Nahrungsergänzungen, z.B. Vitalpilze, hier hilfreich sein können, wird Inhalt des Online-Vortrages sein.

Nicole Kremling, Tier-Heilpraktikerin & Heilpraktikerin

Homöopathie für die akute Therapie bei Magen-Darm-Erkrankungen

Welche Arzneimittel sollte man vorrätig haben, wenn es um Beschwerden im Bereich des Magens und des Darms bei Hund und Katze geht? In diesem Vortrag bietet Ihnen Nicole Kremling eine Übersicht über die wichtigsten homöopathischen Arzneimittel mit der Angabe der besonderen Symptome dieser Mittel.

Michael Geneschen, Tierheilpraktiker

Schafe, Ziegen & Alpakas – Heilpflanzen zur Gesunderhaltung und Behandlung von Nutztieren

Heilkräuter und Arzneipflanzen werden von vielen Tierheilpraktikern bei Hund, Katze und Pferd bereits erfolgreich eingesetzt. Doch wie sieht es mit den Nutztieren aus? In diesem Vortrag wollen wir uns den typischen Gesundheitsproblemen von Schafen, Ziegen und Alpakas widmen. Was kann die Phytotherapie bei Euterentzündungen, Infektionskrankheiten, Fruchtbarkeitsstörungen, Parasitenbefall & Co. leisten? Welche Kräuter kommen wann zum Einsatz? Welche (auch rechtlichen) Anwendungsbeschränkungen gibt es? 

Marion Wagner, Tierheilpraktikerin

Verdauungsstörungen bei Hund und Katze mit Isopathie und Schüßler Salzen behandeln

In diesem Vortrag erhalten Sie zunächst eine kurze Einführung zu den Mineralsalzen nach Dr. Schüßler und der Isopathie nach Enderlein. Sie erfahren, warum sich diese beiden Methoden gut ergänzen und wie die jeweiligen Mittel verabreicht werden. Speziell wird darauf eingegangen, bei welchen Krankheitsbildern des Verdauungstraktes Ihres Vierbeiners diese naturheilkundlichen Mittel zum Einsatz kommen können. 

Nils Steenbuck, Tierheilpraktiker & Tier-Ernährungsberater

Orale Toleranz - Welpen richtig ernähren

Bereits in der Prägungsphase können entscheidende Weichen in Bezug auf Allergien und Unverträglichkeiten gestellt werden. Was hierbei zu unter anderem zu beachten ist, versteckt sich hinter dem Begriff orale Toleranz und wird Ihnen in diesem Vortag zur Welpengesundheit nähergebracht.

Nicole Kremling, Tier-Heilpraktikerin & Heilpraktikerin

Akupunktur bei Magen-Darm-Erkrankungen

Akupunktur bei Haustieren wirkt gerade im Bereich Magen-Darm-Erkrankungen regulierend und lindernd. Sie erhalten in diesem Vortrag eine Übersicht über die wichtigsten Punkte und ihre Einsatzgebiete. Natürlich können diese Punkte von Hunde- oder Katzenbesitzern auch im Rahmen einer Akupressur, also ohne Nadeln nur durch Druckmassage des entsprechenden Punktes, zum Wohl der Tiere genutzt werden.

Michael Geneschen, Tierheilpraktiker

Durchfall, Blähungen, Erbrechen: Heilkräuter gegen Magen-Darm-Probleme bei Hund und Katze 

Welche Ursachen können Verdauungsstörungen bei Hunden und Katzen haben und wie können wir mit Hilfe der Phytotherapie Abhilfe schaffen? Welche Heilpflanzen eignen sich bei welchen Beschwerden? Wie dosiere ich richtig? Welche Besonderheiten gilt es bei der Katze zu beachten? Der Vortrag wird kompetente Antworten auf diese und weitere Fragen zur Magen-Darm-Problematik geben.

1. Online-Tagung Tiergesundheit am 25.08.2018

Marion Wagner

Impfungen und Immunsystem: gesunde Hunde und Katzen durch kritisches Impfen und Stärken des Immunsystems

Wie arbeitet das Immunsystem und wie können wir es sinnvoll unterstützen? Wie funktionieren Impfungen und welche Inhaltstoffe finden sich darin? Welche Impfungen sind bei Hund oder Katze sinnvoll? Was kann man tun, um Impfnebenwirkungen zu erkennen und zu behandeln?

Wenn es nicht mehr rund läuft – Homöopathische Helferlein für tierische Arthrosepatienten

Was ist Arthrose und welche Ursachen stecken dahinter? Wie können Sie Schmerzen beim Tier erkennen und welche bewährten homöopathischen Einzel- und Komplexheilmittel für Hund und Katze können dabei zum Einsatz kommen?

Nils Steenbuck

Ernährung für Hunde und Katzen

Immer mehr Tierbesitzer möchten informiert sein, wenn es um die Ernährung ihrer Fellnase geht. Fertigfutter? Selbst hergestellte Rationen? Unendlich groß ist das Angebot und unendlich weit gehen die Meinungen auseinander. In diesem Vortrag werden alle möglichen Ernährungsformen beleuchtet und für THPs interessante Punkte aufgeführt – sowohl allgemein betrachtet, als auch in Hinblick auf den Bewegungsapparat.

Mycotherapie – Vitalpilze rund um den Bewegungsapparat

Mit den verschiedenen Vitalpilzen stehen uns in der Mycotherapie tolle Helfer zur Seite. Auch im Bereich des Bewegungsapparates können hier unterstützend sehr gute Erfolge für Tier und Tierhalter erreicht werden. Dieser Vortrag beleuchtet, welche Vitalpilze hier infrage kommen und erläutert deren Einsatz.

Nicole Kremling

Akupunktur bei Erkrankungen des Bewegungsapparates

Akupunktur hat sich in der Behandlung von Erkrankungen des Bewegungsapparates bei Hund, Katze und Pferd bewährt. Ziel ist eine Schmerzreduktion und ein verbessertes, physiologischeres Gangbild. Verfolgen Sie anhand eines Behandlungsbeispiels, wie eine solche Therapie konzipiert und durchgeführt wird.

Blutegeltherapie bei Erkrankungen des Bewegungsapparates

Besonders bei Erkrankungen des Bewegungsapparates sollte man die Hilfe der kleinen Ringelwürmer in Anspruch nehmen. Lassen Sie sich entführen in die faszinierende Welt der kleinen Blutsauger und ihrer therapeutischen Möglichkeiten. 

Michael Geneschen

Phytotherapie bei Arthrose

Arthrose, Hüftdysplasie (HD) oder Spondylose - die Liste der Gelenkerkrankungen bei Tieren ist lang. Therapieziel ist es, die Schmerzen zu lindern und die Lebensqualität zu verbessern. Dieser  Vortrag gibt einen Überblick über die phytotherapeutischen Möglichkeiten, den  Bewegungsapparat von Hund, Katze und Pferd zu unterstützen.

Gesunderhaltung von Hund und Katze mit Phytotherapie

Die Phytotherapie kann unschätzbare Dienste leisten, wenn es darum geht, das Immunsystem zu stärken und damit zur Gesunderhaltung unserer Vierbeiner beizutragen. Das körpereigene Abwehrsystem kann zudem bei Krebs eine entscheidende Rolle spielen, weshalb im Vortrag auf den Einsatz von Heilpflanzen wie Artemisia annua anamed eingegangen werden soll.